Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 20.01.2010, Seite 12 / Feuilleton

Sing den Marx, sing den Engels

Dem weitgehend in Vergessenheit geratenen Prager Komponisten Erwin Schulhoff ist in Berlin eine dreitägige Konzertreihe gewidmet. Sein Schaffen bewegte sich zwischen Avantgarde, Jazz und sozialistischem Realismus und umfaßt Bühnen- und Orchesterwerke, Kammermusik sowie Vokalkompositionen. 1942 starb er an Unterernährung im Internierungslager Weißenburg, wohin er von den Nazis aus Prag verschleppt worden war. Im Mittelpunkt der Reihe steht die Berliner Erstaufführung seiner Vertonung des Kommunistischen Manifestes in Form einer Kantate, an der auch der Ernst-Senff-Chor mitwirken wird. Dieses Werk wird nach einigen Streicher-Miniaturen am Freitag im Kammermusiksaal der Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Str.1, erklingen. Beginn ist um 20 Uhr. (balc)

Mehr aus: Feuilleton

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!