75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 13. / 14. August 2022, Nr. 187
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 15.01.2010, Seite 12 / Feuilleton

An der Laterne

Im serbischen Dorf Drvengrad, errichtet als Kulisse für Emir Kusturicas Film »Das Leben ist ein Wunder« (2005), wurde am Mittwoch ein Denkmal des Hollywoodstars Johnny Depp enthüllt. Der aktuell teuerste Schauspieler der Welt kam aus diesem Anlaß in das Dorf gereist, das aus einigen Holzhütten traditioneller Bauart besteht und wenige Kilometer von der Grenze zu Bosnien entfernt liegt. Die eingeweihte Statue zeigt Depp in Lebensgröße mit verschränkten Armen an einer Straßenlaterne lehnend.

Der »Pirat der Karibik« war am Dienstag in Belgrad von Staatspräsident Boris Tadic empfangen worden, flog dann mit einem Hubschrauber nach Drvengrad, wo er zusammen mit Kusturica ein Filmfestival eröffnete. Er wird im nächsten Kusturica-Film über den mexikanischen Revolutionär Pancho Villa mitspielen. »Drei Tage lang wird Depp mein Gast sein«, erklärte Kusturica. »Er wird verschiedene Workshops für Festivalbesucher leiten, Wein trinken, Filme anschauen und einige Orte besichtigen, an denen wir den Film über Pancho Villa drehen.«


(AFP/apn/jW)

Mehr aus: Feuilleton