Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 28.12.2009, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Autobauer erhöhen Forschungsetat

Frankfurt/Main. Die deutsche Autoindustrie hat im Krisenjahr 2009 ihre Forschungsausgaben gesteigert. Insgesamt seien 20,9 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung (FuE) geflossen, teilte der Verband der Automobilindustrie (VDA) am Wochenende mit. Gegenüber dem Vorjahr sei dies ein Plus von 4,4 Prozent. Mehr als ein Drittel der gesamten Forschungsausgaben der deutschen Industrie sei auf die Branche entfallen. Insgesamt beschäftigte die Autoindustrie 2009 den Angaben zufolge rund 90400 Mitarbeiter in den Forschungsabteilungen, knapp 5000 mehr als im Jahr zuvor.

(ddp/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit