1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Mai 2021, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 12.12.2009, Seite 13 / Feuilleton

Lenzen vs. 007

Dieter Lenzen wechselt von der FU Berlin zur Universität Hamburg – als Präsident. Am Freitag sagte er in der Hansestadt endgültig zu. Unterdessen beklagen Studenten, daß im aktuellen Wahlkampf um das Studentenparlament Plakate der Wahlliste »STOP-Bertelsmann« offenbar gezielt abgerissen werden. Sie vermuten, daß hierfür die Universitätsleitung verantwortlich sei. Auf dem Plakat ist in einer Collage Lenzen als Filmschurke Blofeld, berühmter Gegenspieler von 007, zu sehen. Studenten dieser Liste vermuten, daß Lenzen von Bertelsmann ins Amt gelobt wurde. Er sei der Uni von der Personalberaterfirma Egon Zehnder, deren Hamburger Büro mit den Vorständen der Bertelsmann-Töchter RTL und Gruner+Jahr personell verbunden ist, vermittelt worden. Lenzens Amtsvorgängerin in Hamburg mußte kürzlich wegen studentischer Proteste zurücktreten. Ihr Vorgesetzter, Exsenator Jörg Dräger, ist inzwischen selbst in den Vorstand der Bertelsmann-Stiftung aufgerückt und Chef des berüchtigten CHE, »Centrum für Hochschulentwicklung«, das Bertelsmanns Privatisierungspolitik in die Unis trägt.

(tx)

Mehr aus: Feuilleton