75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Januar 2022, Nr. 16
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 20.11.2009, Seite 12 / Feuilleton

Toni Negri in Berlin

Antonio Negri wurde als Koautor von ÈEmpireÇ um die Jahrtausendwende bekannt. Da sa§ er in Italien eine Haftstrafe wegen seiner NŠhe zur linksradikalen Autonomia Operaia ab. Im MŠrz ist in der Edition Tiamat sein Buch ÈGoodbye Mr. SocialismÇ erschienen, eine Sammlung von †berlegungen zur globalisierungskritischen Bewegung, zu den Zapatisten, dem Èpraktischen Internationalismus der MigrationÇ und einigem mehr. Negri stellt dieses Buch heute, 20 Uhr, im Monarch, Skalitzer Str. 134, Berlin-Kreuzberg vor (weitere Hinweise zum Veranstaltungsort in der Kolumne auf dieser Seite). Morgen wird Negri, da er nun schon mal in der Stadt ist, im Prater der Berliner VolksbŸhne einen Vortrag mit dem unoriginellen Titel ÈEin Gespenst kehrt zurŸckÇ halten. Hier wird es darum gehen, wie in den 60ern in Italien und Frankreich ein kritischer, Ènie zu vollendenderÇ Marxismus entstand. Der Prater ist in der Kastanienallee 7Ð9. Beginn ist 20 Uhr. (jW)

Mehr aus: Feuilleton