jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 10.10.2009, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Industrieumsatz sank im August

Wiesbaden. Der Umsatz in der deutschen Industrie ist im August weiter eingebrochen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vom Freitag setzte das verarbeitende Gewerbe 16,4 Prozent weniger um als im Vorjahresmonat. Im Juli hatte das Minus 16,7 und im Juni 17,7 Prozent betragen. Vor allem das Geschäft mit dem Ausland macht der exportorientierten deutschen Industrie zu schaffen. Der Umsatz sank hier im August um 18,5 Prozent. Die Erlöse im Inland verringerten sich um 14,7 Prozent. Den stärksten Rückgang binnen Jahresfrist mußte der Maschinenbau, dem seit Oktober 2008 die Aufträge wegbrechen, mit 33,6 Prozent hinnehmen. Die Hersteller von elektrischen Ausrüstungen verzeichneten 26,2 Prozent weniger Umsatz. Fahrzeugbauer und Produzenten von Fahrzeugteilen setzten 14,6 Prozent weniger um.

(AP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit