Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 7. Juli 2022, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 09.10.2009, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Harter Preiskrieg im Lebensmittelhandel

Düsseldorf. Der Preiskrieg im deutschen Lebensmittelhandel wird immer härter. Am Donnerstag senkten die Discounter Aldi und Penny erneut die Preise für zahlreiche Produkte um bis zu 20 Prozent. Billiger angeboten werden Milchprodukte wie Joghurt und Käse, aber auch Fleisch, Reis oder Tiefkühl-Pommes-Frites. Die Konkurrenten Edeka, Rewe, Netto und Norma kündigten an, sie würden rasch nachziehen. Es ist bereits die zehnte Preissenkungsrunde in diesem Jahr. Sie dürfte auf den gesamten deutschen Lebensmittelhandel ausstrahlen. Denn Aldi gilt in der Branche als Preisführer, an dem sich alle anderen Unternehmen orientieren.

Eine Sprecherin des größten deutschen Lebensmittelhändlers Edeka sagte: »Wir ziehen nach.« Und auch bei der Nummer zwei auf dem deutschen Markt, Rewe, hieß es, das Unternehmen werde die Preissenkungen im Einstiegsbereich selbstverständlich mitmachen. (AP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit