Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Juni 2022, Nr. 149
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 09.10.2009, Seite 2 / Inland

Ex-Asse-Betreiber sieht kein Versagen

Hannover. Der Umgang mit Atommüll im maroden Salzstock Asse II ist nach Überzeugung des ehemaligen Betreibers Helmholtz-Zentrum München grundsätzlich nach Recht und Gesetz erfolgt. Dies versicherte dessen wissenschaftlich-technischer Geschäftsführer Günther Wess am Donnerstag vor dem Asse-Untersuchungsausschuß in Hannover. Dem Zentrum werden schwere Fehler und Versäumnisse bei der Einlagerung der 126000 Atommüllfässer vorgeworfen.(ddp/jW)