Gegründet 1947 Montag, 22. Juli 2019, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 11.09.2009, Seite 16 / Sport

Fußball-Randspalte

Kreisliga ahoi!

Kamen. Nach der Massenschlägerei beim C-Kreisligaspiel zwischen der TSC Hamm und dem Kamener SC hat der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) drastische Strafen verhängt und einen Spieler lebenslang gesperrt. Gegen einen weiteren Hammer Spieler sprach der Verband ein dreijähriges Spielverbot aus und sperrte zwei Spieler des Kamener SC für sechs Monate.

Ende August hatten sich mehr als 60 Personen beider Klubs eine heftige Schlägerei geliefert, nachdem der nun lebenslang gesperrte Spieler nach einer Roten Karte wieder aufs Feld gelaufen war und einen Gegenspieler tätlich angegriffen hatte. (sid/jW)

Figo privat

München. Die Brustbehaarung des ehemaligen Fußballstars Luis Figo hängt von der Jahreszeit ab. Im Sommer lasse er sich die Haare entfernen, damit man seinen Waschbrettbauch besser sehe, »im Winter nicht, da halten sie warm« erzählte der Weltfußballer des Jahres 2001 dem Magazin GQ. Der 38jährige, der in diesem Sommer seine aktive Laufbahn beendete, schloß einen schnellen Wechsel auf die Trainerbank aus: »In den nächsten sieben Jahren nicht. Erst mal genieße ich das Leben.«


(AP/jW)

Mehr aus: Sport