Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 20.08.2009, Seite 6 / Ausland

ETA-Verhaftungen in Frankreich

Paris. In Frankreich sind drei mutmaßliche Mitglieder der baskischen Untergrundorganisation ETA festgenommen worden. Eine schwerbewaffnete französische Spezialeinheit stürmte am Mittwoch morgen die Wohnung der Männer etwa 50 Kilometer vor der italienischen Grenze. Bei ihnen seien gefälschte Papiere, Dokumente und Schußwaffen sowie gut 40 Sprengstoffzünder gefunden worden.

Wenige Stunden nach den Festnahmen hob die Polizei im Südwesten Frankreichs unweit der Grenze zu Spanien ein Versteck mit hundert Kilogramm Sprengstoff aus. Der spanische Innenminister Alfredo Pérez Rubalcaba gab die Namen der Festgenommmenen mit Aitzol Etxaburu, Alberto Machain und Andoni Sarasola an. Nach einem von ihnen wird laut spanischen Medien seit den Bombenanschlägen auf Mallorca gesucht. Über dessen Beteiligung verlautete allerdings nichts Genaueres. Dem Schlag gegen die ETA ging laut Paris über mehrere Monate gemeinsame Ermittlungen der französischen und spanischen Behörden voraus.


(AFP/jW)