jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 20.08.2009, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Banken kassieren bei Dispozinsen ab

Berlin. Bankkunden bekommen immer weniger Sparzinsen, müssen laut Stiftung Warentest aber weiterhin hohe Zinsen für ihren Dispokredit zahlen. Wie die Verbraucherschützer in der Septemberausgabe der Zeitschrift Finanztest berichten, liegen die Zinsen für einen Dispokredit derzeit im Schnitt bei 11,6 Prozent, bei Geldanlagen auf Tages- und Festgeldkonten steht dagegen häufig nur eine 2 vor dem Komma. Demnach sind die Dispozinsen seit Juni 2008 nur um 0,6 Prozentpunkte gesunken, obwohl die Europäische Zentralbank den Leitzins in mehreren Schritten auf das Rekordtief von einem Prozent verringert hat. Acht von 57 untersuchten Geldhäusern hätten die Dispozinsen sogar erhöht, obwohl sie selber billiger an Geld kamen. (AP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit