Gegründet 1947 Freitag, 10. Juli 2020, Nr. 159
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.08.2009, Seite 7 / Ausland

Öcalans »Roadmap« in Eruh erwartet

Istanbul. Die Partei für eine Demokratische Gesellschaft (DTP) legte am Freitag Vorschläge zur Lösung des türkisch-kurdischen Konflikts in der Türkei vor. Dazu gehört die Forderung nach Abschaffung bestehender Einschränkungen für den öffentlichen Gebrauch der kurdischen Sprache, wie der DTP-Fraktionsvize im Ankarer Parlament, Selahattin Demirtas, sagte.

Abdullah Öcalan, der inhaftierte Präsident der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK), hatte aus dem Gefängnis heraus angekündigt, am 15. August eine »Roadmap« zur Lösung des Kurdenfrage vorzulegen. Die Vorschläge des PKK-Politikers sollen nach Presseberichten am Samstag bei einer Veranstaltung in Eruh, wo vor 25 Jahren der bewaffnete PKK-Guerillakampf begann, präsentiert werden. Öcalan ist seit zehn Jahren einziger Häftling auf der Gefängnis­insel Imrali. (AFP/jW)