Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.08.2009, Seite 1 / Kapital & Arbeit

Schaeffler und Conti neu sortiert

Hannover. Mit einem umfassenden Führungswechsel ist der Machtkampf zwischen Continental und dem Hauptaktionär Schaeffler zumindest vorläufig beigelegt. Nachfolger des bisherigen Conti-Chefs Karl-Thomas Neumann wird der bisherige Schaeffler-Manager Elmar Degenhart (Foto), wie das Unternehmen nach einer Aufsichtsratssitzung am Mittwoch in Hannover mitteilte. Im Gegenzug wird Aufsichtsratschef Rolf Koerfer, ein Schaeffler-Vertrauter, seinen Stuhl räumen.

Neu berufen in den künftig siebenköpfigen Vorstand werden mit Ralf Cramer, Helmut Matschi und Nikolai Setzer gleich drei Conti-Manager, gesucht wird jetzt noch ein Finanzvorstand. Der soll weder vom Hannoveraner Konzern noch von Schaeffler kommen. Der scheidende Conti-Chef Neumann, dessen Ablösung die Schaeffler-Gruppe bei der vorangegangenen Aufsichtsratssitzung nicht hatte durchsetzen können, erhält eine Abfindung von 7,4 Millionen Euro.

(AFP/jW)