Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.08.2009, Seite 2 / Ausland

Präsident Nigerias ordnet Untersuchung an

Abuja. Nigerias Staatschef Umaru Yar’Adua hat eine Untersuchung der Kämpfe zwischen nigerianischen Sicherheitskräften und islamischen Aufständischen mit fast 800 Toten angeordnet. Es solle ein umfassender Bericht über die Ereignisse während der »Krise« erstellt werden, sagte der Präsident am Dienstag vor Journalisten. Dabei sollten auch die genauen Todesumstände von Rebellenchef Mohammed Yusuf untersucht werden. Laut offizieller Polizeidarstellung war der 39jährige Islamistenchef am vergangenen Donnerstag nach seiner Festnahme bei einem Fluchtversuch erschossen worden. Er befand sich zuvor in Polizeigewahrsam. (AFP/jW)