Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 30.07.2009, Seite 1 / Ausland

Nigeria: Hunderte Tote bei Gefechten

Maiduguri. Bei Gefechten zwischen Sicherheitskräften und Islamisten im Norden Nigerias sind seit Sonntag mehr als 300 Menschen ums Leben gekommen. Wie aus Polizeikreisen verlautete, starben am Mittwoch allein im Bundesstaat Yobe 43 Menschen durch die Kämpfe. Muslimische Würdenträger in Nigeria verurteilten die Gewalt.

Nach Polizeiangaben konzentrierten sich die Kämpfe in Yobe auf die Umgebung der im Süden des Bundesstaats gelegenen Stadt Potiskum. Dort machte die Polizei Jagd auf die ursprünglich aus Maiduguri, der Hauptstadt des Bundesstaats Borno, stammenden Menschen. In Maiduguri befindet sich das Hauptquartier einer islamischen Sekte, die sich den afghanischen Taliban verbunden fühlt. (AFP/jW)

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.