3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. September 2021, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Aus: Ausgabe vom 29.07.2009, Seite 16 / Sport

Fußball-Randspalte

Zuversicht am Millerntor

Hamburg. Zweitligist FC St. Pauli kann die Runderneuerung seines Millerntorstadions wohl noch in diesem Jahr fortsetzen. Der Neubau der maroden Haupttribüne ist mit 17 Millionen Euro veranschlagt. Klubpräsident Corny Littmann (Foto) hat einer Bank eine Kreditzusage in dieser Höhe abgerungen. Allerdings muß die Stadt für 80 Prozent des Kredits bürgen. Littmann: »Ich bin nach vielen Gesprächen im Vorfeld zuversichtlich, daß die Stadt Hamburg uns in unserem Vorhaben unterstützen wird.« Baubeginn auf dem Heiligengeistfeld soll nach dem fünften Heimspiel Ende Oktober sein. (sid/jW)

Stürmer getauscht

Mailand. Inter Mailand und der FC Barcelona haben ein Tauschgeschäft besiegelt. Die Stürmerstars Zlatan Ibrahimovic und Samuel Eto’o wechselten ihre Arbeitsplätze. Der Schwede Ibrahimovic hat einen Fünfjahresvertrag beim Champions-League-Sieger Barca unterzeichnet. Der Kameruner Eto’o unterschrieb für fünf Jahre in Italien. Neben Eto’o wird der Ex-Stuttgarter Alexander Hleb auf Leihbasis zu Inter wechseln. Barcelona muß in diesem Tauschgeschäft zusätzlich noch etwa 45 Millionen Euro an Inter überweisen. (sid/jW)

Chefsache

Washington. US-Präsident Barack Obama hat sich für die Bewerbung der Vereinigten Staaten um die Ausrichtung der Fußball-WM 2018 oder alternativ 2022 stark gemacht. Nach einer Unterredung mit FIFA-Präsident Joseph S. Blatter im Weißen Haus äußerte Obama die Hoffnung, der Weltverband möge die US-Kandidatur mit Wohlwollen aufnehmen. Es sei an dem Schweizer, einen weiteren Schritt auf den Fußball in den USA zuzumachen. (sid/jW)

Mehr aus: Sport

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!