Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 24.07.2009, Seite 15 / Feminismus

Jenny Strasser in Wien gestorben

Wien. Die österreichische Antifaschistin und Sozialdemokratin Jenny Strasser ist am Dienstag 96jährig in Wien verstorben, wie die Wiener Zeitung Der Standard berichtete. Die einstige Obfrau der Revolutionär-Sozialistischen Jugend in der Leopoldstadt engagierte sich gegen Austro- und Nazifaschismus. Sie mußte nach Frankreich flüchten, wo sie in den Reihen der Résistance im Untergrund gegen die deutschen Besatzer und gegen das Vichy-Regime kämpfte. Nach ihrer Rückkehr nach Österreich wurde sie ins erste Frauen-Zentralkomitee der SPÖ gewählt.

Strasser sei eine Pionierin »im Kampf für Gleichstellung und Gleichberechtigung« und eine Frau gewesen, »die unter Einsatz ihres Lebens« Widerstand gegen die Faschisten geleistet habe, erklärte Wiens Frauenstadträtin Sandra Frauenberger.

(jW)

Mehr aus: Feminismus