75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 12. Juli 2024, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 11.06.2009, Seite 5 / Inland

Erneut Warnstreik bei Saarbahn

Saarbrücken. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat am Mittwoch kurzfristig zu einem erneuten Warnstreik bei der Saarbahn aufgerufen. Er begann um 15.30 Uhr und sollte am heutigen Donnerstag um drei Uhr beendet werden. Weitere Streiks könnten nur vermieden werden, wenn ein verhandlungsfähiges Angebot vorliege, erklärte die Gewerkschaft. Ein Grundgehalt von 1976 Euro für Berufseinsteiger sei »mit der verantwortungsvollen Tätigkeit der Lokomotivführer nicht vereinbar«. Die GDL fordert eine Vergütung der Saarbahn-Lokführer auf dem Niveau der Deutschen Bahn AG. Der vom Kommunalen Arbeitgeberverband Saar und der Gewerkschaft ver.di abgeschlossene Tarifvertrag Nahverkehr (TV-N) Saar liegt deutlich darunter.

Der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky forderte ver.di am Mittwoch auf, den Schulterschluß mit den Arbeitgebern bei der Saarbahn zu beenden. Für seine Gewerkschaft sei es beispielsweise selbstverständlich, den Kampf der Erzieherinnen für einen Gesundheitstarifvertrag zu unterstützen. Eine entsprechende Solidaritätserklärung habe die GDL ver.di am Mittwoch übermittelt. (jW)

Mehr aus: Inland