Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Juni 2019, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 19.05.2009, Seite 6 / Ausland

Weitere Festnahmen in Bangladesch

Dhaka. Wegen mutmaßlicher Beteiligung an einer Meuterei sind in Bangladesch laut Fernsehberichten am Montag 506 Grenzsoldaten festgenommen worden. Insgesamt wurden damit im Zusammenhang mit der Meuterei Ende Februar mehr als 1800 Verdächtige in Gewahrsam genommen. Der zweitägigen Meuterei im Hauptquartier der Grenztruppen in Dhaka und anderen Stützpunkten im Land fielen mindestens 74 Menschen zum Opfer. Auslöser für den Aufstand war ein Streit über den Sold der Grenzsoldaten, der mit dem Einkommen der regulären Heeressoldaten nicht Schritt hielt. Der Aufstand brachte die neugewählte Regierung von Ministerpräsidentin Sheikh Hasina in Bedrängnis. Sie setzte zwei Untersuchungsausschüsse ein. (AP/jW)