Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. März 2020, Nr. 75
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Aus: Ausgabe vom 15.05.2009, Seite 2 / Ausland

Verzweifelte Lage in Sri Lanka

Colombo. Unter anhaltenden Artillerieangriffen auf das einzige noch funktionierende Krankenhaus im Kriegsgebiet in Sri Lanka ist das gesamte medizinische Personal am Donnerstag geflüchtet. In der Klinik blieben 400 schwerverletzte Patienten zurück, die dringend behandelt werden müßten, sagte ein Vertreter der Gesundheitsbehörden. Die Ärzte und Mitarbeiter hätten in einem nahegelegenen Bunker Zuflucht gesucht. Ungeachtet eines Appells des Weltsicherheitsrats setzten die Truppen in Sri Lanka ihre Offensive gegen die tamilischen Rebellen am Donnerstag fort. Die Regierung werde ihre Haltung in dem Konflikt trotz des Drucks verschiedener Länder nicht ändern, erklärte Medienminister Lakshman Abeywardena. (AP/jW)

Drei Wochen kostenlos: jetzt probelesen!