Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Juni 2024, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Aus: Ausgabe vom 12.05.2009, Seite 15 / Betrieb & Gewerkschaft

Protest gegen ­Repression im Iran

Teheran. Iranische Gewerkschafter protestieren weiterhin gegen das Vorgehen des Mullah-Staats gegen demonstrierende Beschäftigte am 1. Mai. Nach Angaben des aus verschiedenen unabhängigen Arbeiterorganisationen bestehenden Vorbereitungskomitees der 1. Mai-Kundgebung im Teheraner Laleh-Park sind weiterhin mehr als 100 Aktivisten inhaftiert. Sie würden zu »inakzeptablen Bedingungen« im berüchtigten Evin-Gefängnis gehalten, so das Komitee in einer Mitteilung. Den Angaben zufolge haben die Behörden Kautionen von umgerechnet zwischen 50000 und 100000 Dollar für die vorübergehende Freilassung von Inhaftierten gefordert. Das Organisationskomitee ruft Gewerkschafter in aller Welt auf, sich mit den inhaftierten iranischen Aktivisten solidarisch zu zeigen.

(jW)

www.workers-iran.org

Mehr aus: Betrieb & Gewerkschaft