Gegründet 1947 Montag, 16. Dezember 2019, Nr. 292
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 25.04.2009, Seite 4 / Inland

NPD-Funktionär ­legt Posten nieder

Lüneburg. Der stellvertretende Vorsitzende der NPD in Niedersachsen, Andreas Molau, hat sein Amt niedergelegt. Dies teilte er am Freitag in Lüneburg mit. Auch vom Posten als Vorsitzender des NPD-Unterbezirks Braunschweig trete er zurück. Mitglied der NPD werde er aber bleiben. Gründe nannte Molau nicht. Der frühere Waldorflehrer zählt in seiner Partei zum nationalkonservativen Flügel. NPD-Bundesvize Jürgen Rieger, der zum radikalen Spektrum gehört, hatte Molau als »Achteljude« bezeichnet, der »im Dritten Reich nicht mal hätte Blockwart« werden können. Molau galt zwischenzeitlich als möglicher Nachfolger von NPD-Chef Udo Voigt. Seit März ist Molau auch Mitglied der DVU und arbeitet als Pressesprecher von Parteichef Matthias Faust.

(ddp/jW)