5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 25.02.2009, Seite 5 / Inland

Bald Warnstreiks in Bayern

München. Mit erneuten Warnstreiks will die Gewerkschaft ver.di am Freitag den öffentlichen Nahverkehr in den größten bayerischen Städten und Ballungsräumen lahmlegen. In München, Nürnberg, Fürth, Erlangen und Augsburg sollen U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse der kommunalen Verkehrsbetriebe für bis zu 24 Stunden in den Depots bleiben, wie die Gewerkschaft am Dienstag in München erklärte. Man wolle den eigenen Forderungen damit vor der nächsten Runde der Tarifverhandlungen am kommenden Montag Nachdruck verleihen, hieß es in einer Erklärung. Ver.di fordert für die rund 6500 Beschäftigten der kommunalen Nahverkehrsbetriebe in Bayern 9,5 Prozent mehr Lohn, mindestens aber 250 Euro und die Erhöhung der Schichtzulagen.(AP/jW)