Gegründet 1947 Mittwoch, 21. August 2019, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 21.02.2009, Seite 13 / Feuilleton

Arme Eier

In Serbien hat sich ein 43jähriger Mann selbst kastriert, um seiner Frau zu beweisen, daß er ihr treu ist. Aufgrund seiner Erfahrung mit der Kastration von Ferkeln führte der Mann die Operation fachgerecht durch, berichteten Belgrader Zeitungen. Dennoch fand er sich im Krankenhaus ein, um die Blutung zu stoppen. Nun wird gegen ihn Strafanzeige wegen Falschaussage erhoben, denn er hatte zunächst in der Klinik und bei der Polizei behauptet, ihn hätten drei Unbekannte verletzt, die ihn ausrauben wollten. Nach der Vernehmung gab er zu, sich selbst kastriert zu haben, weil ihn seine Frau grundlos beschuldigt habe, er gehe fremd.

(ddp/jW)

Mehr aus: Feuilleton