Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 18.02.2009, Seite 16 / Sport

Fußball: Alle oder nichts

Darmstadt. Der Fußballregionalligist Darmstadt 98 ergreift die Flucht nach vorn. Die Insolvenz soll mit Hilfe eines Viertliga-Zuschauerrekordes abgewendet werden. Rund 400000 Euro fehlen dem Traditionsverein noch zum Überleben, ein Großteil soll beim Heimspiel gegen den SSV Ulm 46 am 7. März reinkommen. »Ziel ist es, erneut ein deutliches Zeichen zu setzen, daß diese Region das Überleben des SV Darmstadt 98 sichern will«, sagt Lilien-Präsident Hans Kessler. »Mit dem Spiel gegen den ehemaligen Bundesligisten SSV Ulm 1846 wollen wir den deutschen Viertliga-Zuschauerrekord brechen. Der liegt bei 14020 Zuschauern. Damit dies möglich wird, muß Außerordentliches geschehen und ganz Darmstadt und die Region in Bewegung gebracht werden.« Spätestens am 1. April müssen beim DFB die Lizenzierungsunterlagen für die kommende Regionalligasaison eingereicht werden. Kessler: »Wenn in diesen Unterlagen irgendwelche Unterdeckungen auftauchen, werden wir die Lizenz mit Sicherheit nicht bekommen.«

(sid/jW)

Mehr aus: Sport