75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Januar 2022, Nr. 14
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 16.02.2009, Seite 2 / Inland

Kanzleramt gegen Sondergesandten

Hamburg. Das Bundeskanzleramt sieht die Ernennung eines Sondergesandten für Afghanistan und Pakistan nach einem Bericht der Financial Times Deutschland (Montagausgabe) kritisch. Pläne des Auswärtigen Amtes, den derzeitigen Botschafter in Indien, Bernd Mützelburg, zum Sondergesandten zu ernennen, seien nicht mit dem Kanzleramt abgestimmt, zitierte das Blatt aus Regierungkreisen. Mützelburg sei im Falle einer Ernennung durch Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier lediglich der Sondergesandte des Auswärtigen Amtes, nicht der der gesamten Bundesregierung. Steinmeier erwägt, Mützelburg zum Ansprechpartner für den US-Sondergesandten Richard Holbrooke zu machen. (AFP(jW)