Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. Dezember 2019, Nr. 291
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 30.12.2008, Seite 4 / Inland

Linke gewinnt mehr als alle anderen

Berlin. Die Koalitionsparteien mußten im zu Ende gehenden Jahr herbe Mitgliederverluste hinnehmen. Dagegen konnten die drei Oppositionsparteien im Bundestag ihre Mitgliederzahl steigern, wie eine ddp-Umfrage in den Parteizentralen ergab. Die SPD schrumpfte von November 2007 bis November 2008 um 18685 auf 522668 Mitglieder. Die CDU verzeichnete im gleichen Zeitraum ein Minus von 8858 Mitgliedern. Die Christdemokraten bilden mit 530 194 Mitgliedern im November die derzeit stärkste Partei. Bei der CSU verringerte sich die Zahl der Mitglieder um rund 1000 auf knapp 165000 im Dezember 2008.

Dagegen wuchs die FDP um rund 2000 auf knapp 66000 Mitglieder an. Auch die Grünen verzeichneten Anfang Dezember mit einem Stand von gut 45100 Mitgliedern ein leichtes Plus von rund 800 gegenüber dem Niveau ein Jahr zuvor. Die Linke vergrößerte sich seit Jahresbeginn um 4428 auf 76139 Mitglieder im September 2008.

(ddp/jW)