Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 14.11.2008, Seite 15 / Feminismus

­Frauenrechtecharta für Provinz Aceh

Eschborn/Banda Aceh. In der indonesischen Provinz Aceh ist am Dienstag die erste Frauenrechtecharta der islamischen Welt verabschiedet worden. Dies berichtet die in Eschborn ansässige Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ).

Das Dokument wurde nach Angaben der GTZ in der Provinzhauptstadt Banda Aceh vom Gouverneur der Provinz, vom Vorsitzenden des Regionalparlaments, von Vertretern von Regierung, Justiz und Polizei sowie islamischer Institutionen und Nichtregierungsorganisationen unterzeichnet. Die Charta billigt alleinstehenden Frauen und Witwen erstmals den Besitz eines Personalausweises oder auch Landeigentum zu. Sie definiert Persönlichkeitsrechte, Rechtsschutz, politische und zivile Rechte sowie soziale, wirtschaftliche und kulturelle Rechte und orientiert sich in weiten Teilen am Übereinkommen der Vereinten Nationen zur Überwindung jeglicher Diskriminierung der Frau. Aceh ist die einzige Provinz Indonesiens, in der die islamische Scharia als Rechtsordnung gilt.


(jW)

Mehr aus: Feminismus