75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Januar 2022, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 13.10.2008, Seite 15 / Politisches Buch

Neu erschienen

Arbeiterstimme

Die »Zeitschrift für marxistische Theorie und Praxis« widmet sich in ihrer Herbstausgabe zunächst ausführlich der eskalierenden Finanzkrise. Ein zweiter Schwerpunkt ist die Lage in verschiedenen lateinamerikanischen Ländern, so in Kolumbien (»Schwierige Zeiten für die Guerilla – Politische Lösungen in weiter Ferne«). Weitere Beiträge befassen sich mit Ecuador und dem »Castrismus nach Castro«.

* Arbeiterstimme, Nr. 161, 40 Seiten, 3 Euro. Bezug: Thomas Gradl, Postfach 910307, 90261 Nürnberg, E-Mail: redaktion@arbeiterstimme.org

Die Brücke

Das »Forum für antirassistische Politik und Kultur« enthält u.a. Beiträge von Franz Schandl, Necati Mert, Heleno Sana, widmet sich aber vor allem der Lage in Deutschland (Erich Rückleben) und dem Umgang mit Migranten (Riza Baran). Alois Sax berichtet über »Getaufte Osmanen Ende des 17. Jahrhunderts in Oberösterreich«. Teja Bernardy untersucht die Rede Martin Walsers zum 60jährigen Bestehen der Bayerischen Kunstakademie im Juli (»Geisterstunde«). Außerdem wie immer: zahlreiche Gedichte, literarische Beiträge und Rezensionen.

* Die Brücke, Nr. 149, 164 Seiten, 9 Euro (Abo 34 Euro). u Bezug: Die Brücke, Riottestr. 16, 66123 Saarbrücken, Tel.: 0681/3905850, E-Mail: bruecke@handshake.de

WeltTrends

Im neuen Heft der »Zeitschrift für internationale Politik« wird die »Zerrissene Türkei« diskutiert. Vor allem türkische Wissenschaftler behandeln Themen wie »Republikaner versus Demokraten?«, »Demokratie, nicht Laizismus um jeden Preis« oder »Das Verfassungsgericht – Politisierte Rechtssprechung?«. Philipp Schweers (Düsseldorf) und Przemyslaw Osiewicz (Poznan/Polen) befassen sich mit der Rolle des türkischen Militärs als »Hüter der Republik?« Raimund Krämer meint, daß die Radikalmodernisierung von Kemal Atatürk »offenbar an ihr politisches Ende gekommen« ist.

* WeltTrends, Nr. 62, 160 Seiten, 8 Euro (Abo 40 Euro). Bezug: Welt Trends, Universitätsverlag Potsdam, 14469 Potsdam; E-Mail: bestellung@welttrends.de

Mehr aus: Politisches Buch