Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 07.10.2008, Seite 6 / Ausland

Schweres Erdbeben in Kirgisistan

Bischkek. Bei einem schweren Erdbeben in Kirgisistan sind mindestens 72 Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 60 Menschen wurden schwer verletzt, wie das Katastrophenschutzministerium am Montag mitteilte. Besonders schwer betroffen war das Dorf Nura nahe der Grenze zu China, wo mehr als ein Viertel aller Häuser vollständig zerstört wurden. Das Beben hatte nach Angaben von US-Seismologen eine Stärke von 6,6. Unterdessen wurde auch Tibet von einem Erdstoß erschüttert.

(AFP/jW)