jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 22.09.2008, Seite 16 / Sport

Fußball-Randspalte

Weiße Weste

Frankfurt/Main. Die Fußballerinnen von Triple-Gewinner 1. FFC Frankfurt haben ihre weiße Weste gewahrt und die Tabellenführung in der Frauen-Bundesliga souverän verteidigt. Die Hessinnen gewannen am dritten Spieltag gegen den VfL Wolfsburg 4:2 (3:1) und bleiben mit nunmehr zwölf Zählern alleiniger Tabellenführer. Der 1. FFC hat bereits vier Spiele absolviert, da in der vergangenen Woche die Partie des neunten Spieltages gegen den Herforder SV (3:0) vorgezogen worden war.Ebenfalls bereits vier Spiele hat Verfolger FCR Duisburg, der allerdings schon eine Niederlage auf dem Konto hat, ausgetragen. Am Sonntag feierte der Tabellenzweite einen 7:0(2:0)-Kantersieg beim überforderten Aufsteiger USV Jena. (sid/jW)

Minkwitz draußen

Stuttgart. Die Stuttgarter Kickers haben nach der 2:3-Niederlage bei Rot-Weiß Erfurt ihren Trainer Stefan Minkwitz am Sonntag entlassen. Das Schlußlicht der 3. Bundesliga reagierte damit auf die anhaltende sportliche Talfahrt mit nur einem Zähler aus sieben Spielen. Der frühere DDR-Auswahlspieler Minkwitz war seit November 2007 für die Kickers tätig. (sid/jW)

10 Jahre Knast

Belgrad. Ein serbischer Hooligan ist von einem Gericht in Belgrad zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Der 20jährige hatte im vergangenen Jahr bei einem Spiel von Roter Stern Belgrad zusammen mit anderen einen Polizisten mit Eisenstangen brutal angegriffen. Der Richter wertete den Angriff als versuchten Mord. Zwei weitere an der Attacke beteiligte Personen waren bereits jeweils zu einem Jahr Haft verurteilt worden. (sid/jW)

Mehr aus: Sport