Gegründet 1947 Dienstag, 21. Januar 2020, Nr. 17
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 09.09.2008, Seite 2 / Ausland

Opferzahl in Ägypten steigt weiter

Kairo. Nach dem Absturz einer Felswand auf ein Armenviertel in Kairo sind weitere Tote geborgen worden. Bis Montag mittag wurden nach Angaben der Sicherheitskräfte 47 Leichen aus den Steintrümmern geholt. Mindestens 57 Menschen wurden bei dem Unglück verletzt. Es sei mit einem weiteren Anstieg der Opferzahlen zu rechnen, da möglicherweise noch »Dutzende» Menschen verschüttet seien, sagte ein Sprecher. Ägyptische Medien spekulierten, unter den bis zu 15 Meter hoch aufgetürmten Steinbrocken seien bis zu 500 Menschen verschüttet. Am Samstag waren in dem Viertel tonnenschwere Felsbrocken abgestürzt und hatten Dutzende Häuser unter sich begraben. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland