75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Wednesday, 10. August 2022, Nr. 184
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 29.08.2008, Seite 4 / Inland

Keitel soll neuer BDI-Chef werden

Berlin. Der frühere Vorstandsvorsitzende des Baukonzerns Hochtief, Hans-Peter Keitel, soll offenbar neuer Chef des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) werden. Der bisherige BDI-Präsident, Jürgen Thumann, wolle nach vier Jahren an der Spitze des Verbandes für keine weitere Amtszeit kandidieren, berichteten mehrere Zeitungen am Donnerstag. Demnach wird sich der Wechsel an der BDI-Spitze zum Jahreswechsel vollziehen. Keitel ist derzeit Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie und sitzt in dieser Funktion bereits im BDI-Präsidium. Bis zum vergangenen Jahr war der Lobbyist Vorstands­chef bei Hochtief gewesen, hatte sich dann aber jedoch überraschend aus dem Amt zurückgezogen. Momentan ist Keitel Mitglied im Aufsichtsrat des Konzerns. Das BDI-Präsidium muß Berichten von Frankfurter Allgemeiner Zeitung und Kölner Stadtanzeiger zufolge die Personalie noch auf einer Sitzung im September bestätigen. Im November könnte Keitel dann bei einer BDI-Mitgliederversammlung offi­ziell gewählt werden. Thumanns Amtsverzicht war erwartet worden, da er nach einigen umstrittenen Personalentscheidungen innerverbandlich heftiger Kritik ausgesetzt war. (AFP/jW)