75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 29. / 30. Januar 2022, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 15.08.2008, Seite 16 / Sport

Olympia

Pistolenschuß

Peking. Milorad Cavic hat Schwimm-Superstar Michael Phelps im Visier. Der serbische Europarekordler deutete nach seinem Sieg über den US-Amerikaner im Vorlauf über 100-Meter-Schmetterling mit den Fingern einen Pistolenschuß in Richtung Phelps an und wird nun von den Agenturen aufs übelste beschimpft. Bereits bei der EM in Eindhoven vor zwei Jahren war Cavic ausgeschlossen worden, weil er bei der Siegerehrung ein T-Shirt mit der Aufschrift »Kosovo ist Serbien« getragen hatte. (sid/jW)

Balla Balla

Peking. Ballsportnews am Donnerstag: Tischtennis-Europameister Deutschland hat das Halbfinale erreicht und benötigt nur noch einen Sieg zur Medaille. Timo Boll sorgte im abschließenden Vorrundenspiel gegen Singapur für den entscheidenden Punkt, am Ende siegte Deutschland 3:1. Im Halbfinale trifft das ­DTTB-Team auf Vizeweltmeister Südkorea oder den WM-Dritten Japan. Dagegen bekleckern sich die Handballmänner weiter nicht mit Ruhm: Gegen Ägypten reichte es mit Hängen und Würgen zu einem 25:23-Sieg. Gar eine Niederlage mußten die Basketballer um Dirk Nowitzki beim 59:72 gegen Spanien einstecken. Gegen China muß nun ein Sieg her, sonst droht das Ausscheiden. Dagegen setzten die Hockeyfrauen mit einem 4:2 gegen die USA ihren Siegeszug fort und befinden sich nach drei Erfolgen in drei Spielen auf Halbfinalkurs. (sid/jW)

Griechisch-römisch

Peking. Ringer Mijain Lopez hat die erste Goldmedaille für Kuba geholt. Der Weltmeister bezwang in der Klasse bis 120 Kilogramm im griechisch-römischen Stil Chasan Barojew aus Rußland. Für den Deutschen Ringerverband beendete Mirko Englich die zwölfjährige Durststrecke und gewann in der Klasse bis 96 Kilogramm Silber. Er mußte sich im Finale dem Russen Aslanbek Chuschtow geschlagen geben. Beeindrucken konnte in der Klasse bis 84 Kilogramm der Schwede Ara Abrahamian, der Bronze gewann. Teilnahmslos ließ er sich die Medaille umhängen, um nach dem Händeschütteln mit einem Offiziellen schnurstracks den Weg auf die Ringermatte anzutreten, wo er die Bronzemedaille geringschätzig ablegte und entschwand. Abrahamian fühlte sich vom Kampfgericht benachteiligt. (sid/jW)

Medaillenspiegel

(nach 85 von 302 Entscheidungen)
G S B
1. China 22 8 5
2. USA 10 9 16
3. Deutschland 7 2 3
4. Südkorea 6 7 3

5. Italien 6 4 3
6. Australien 5 4 7
7. Japan 5 3 3
8. Rußland 3 8 3
9. Frankreich 2 7 5
10. Großbritannien 2 2 3

Mehr aus: Sport