75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Dezember 2021, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 14.08.2008, Seite 4 / Inland

Rentner in der Steuerfalle

Essen. Rund zwei Millionen Rentner müssen nach Einschätzung der Deutschen Steuergewerkschaft (DStG) ab kommendem Jahr Steuern nachzahlen. Wenn 2009 die Rentenversicherer erstmals ihre Daten den Finanzämtern übermittelten, würden rückwirkende Forderungen fällig, sagte der stellvertretende DStG-Vorsitzende Manfred Lehmann der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (Mittwochausgabe). Realistisch sei eine Größenordnung von bundesweit zwei Millionen von den Nachzahlungen betroffenen Rentnern. In den allermeisten Fällen werde es um kleinere Beträge gehen. Lehmann fordert die Einführung einer Bagatellgrenze von 500 Euro im Jahr, um eine Überlastung der Finanzämter zu verhindern. In der Regel hätten die Rentner nicht bewußt Steuern hinterzogen, sondern aus Unwissen nicht gezahlt. Ursache ist eine breitere Besteuerung der Alterseinkünfte seit 2005. Etwa jeder dritte der 15 Millionen Rentnerhaushalte müsse laut DStG Steuern zahlen, bisher täten dies aber nur 3,4 Millionen.
(AP/jW)