1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 12. Mai 2021, Nr. 109
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 30.07.2008, Seite 12 / Feuilleton

Horst Stein tot

Der langjährige Chefdirigent der Bamberger Symphoniker, Horst Stein, ist nach langer Krankheit im Alter von 80 Jahren gestorben. Wie die Symphoniker am Montag mitteilten, starb Stein am Sonntag in seinem Haus in der Schweiz. Stein leitete von 1985 bis 1996 die Bamberger Symphoniker. Von 1969 bis 1986 war er für die musikalische Leitung der Bayreuther Festspiele verantwortlich.
Bayerns Kunstminister Thomas Goppel (CSU) würdigte Stein als »bedeutendsten Dirigenten der Gegenwart«. Im Frühjahr 2001 stand Stein zum letzten Mal am Pult der Bamberger Symphoniker. Er galt als Verfechter der Werktreue. Zu seinem Kernrepertoire zählten die Werke von Komponisten der Hoch- und Spätromantik wie Richard Wagner, Anton Bruckner, Johannes Brahms und Richard Strauss. (ddp/jW)

Mehr aus: Feuilleton