1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 10. Mai 2021, Nr. 107
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 03.07.2008, Seite 5 / Inland

Einzelhandel rechnet mit Einbruch

Berlin. Der deutsche Einzelhandel hat seine Umsatzerwartungen für das laufende Jahr deutlich zurückgenommen und rechnet erneut mit einem Rückgang. Wegen der anhaltenden Kaufzurückhaltung werde nur noch mit einem nominalen Umsatzanstieg von 1,5 Prozent gerechnet, sagte der Präsident des Hauptverbandes des Deutschen Einzelhandels (HDE), Josef Sanktjohanser, am Mittwoch in Berlin. Inflationsbereinigt bedeute dies ein Minus von etwa einem Prozent. Bereits in den vergangenen Jahren waren die Umsätze real rückläufig gewesen. Bislang war der Verband für das laufende Jahr von einem nominalen Umsatzplus von 2,0 Prozent und einem realen Umsatzanstieg von etwa 0,5 Prozent ausgegangen. Die Verbraucher seien von dem Bewußtsein geprägt, daß »der Aufschwung sie nicht erreicht hat«, beklagte Sanktjohanser.

(ddp/jW)

Drei Wochen gratis lesen: Das Probeabo endet automatisch.