Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Mai 2020, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.06.2008, Seite 1 / Ausland

Rebellenangriff auf Flughafen Mogadischus

Mogadischu. Islamistische Aufständische haben am Donnerstag den Flughafen von Mogadischu mit Mörsern angegriffen, als Präsident Abdullahi Yusuf gerade zu einer Auslandsreise aufbrechen wollte. Es sei niemand verletzt worden, sagte sein Sprecher Hussein Mohamed Mohamud. Der Präsident sei zwar im Flughafen gewesen, habe das Flugzeug aber noch nicht bestiegen. Kurz nach der Attacke flog er nach Äthiopien. Einen ähnlichen Zwischenfall hatte es schon zu Beginn des Monats gegeben. Die somalische Regierung und ein Bündnis von Oppositionsgruppen hatten zu Beginn der Woche ein Friedensabkommen unterzeichnet, das ein Ende der Gewalt und den Rückzug der äthiopischen Besatzungstruppen vorsieht. Einige islamische Gruppen wollen sich aber nicht an die Vereinbarung halten und führen den Kampf gegen die Yusuf-Regierung fort. (AP/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.