Gegründet 1947 Dienstag, 26. Mai 2020, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.06.2008, Seite 15 / Feminismus

75. Todestag: Erinnern an Clara

Anläßlich des 75. Todestages der Kommunistin und Frauenrechtlerin Clara Zetkin (1857-1933) am 20. Juni liest jW-Autorin Florence Hervé in mehreren Städten Sachsens und Thüringens aus dem von ihr herausgegebenen und mitverfaßten Buch »Clara Zetkin oder: Dort kämpfen, wo das Leben ist«.

Die Termine: 18.6., 19 Uhr in Dresden, FrauenBildungsHaus, Oskarstr. 1;

19.6., 15 Uhr in Eisenach, Frauenzentrum, Wartburgallee 12;

19.6., 19 Uhr in Suhl, Gewölberestaurant, NeuendorferStr. 28; 20.6., 15 Uhr in Altenburg, Hotel am Rossplan;

20.6., 19 Uhr in Jena, Volkshochschule, Grietgasse 17 a;

21.6., 14 Uhr in Zetkins Geburtsort Wiederau, Alte Dorfschule.

(jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Mehr aus: Feminismus