Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.04.2008, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Carrefour droht Boykott in China

Peking. Nach den heftigen Protesten beim olympischen Fackellauf in Paris wird in chinesischen Internetforen ein Boykott französischer Produkte gefordert. Besonders betroffen ist davon der Einzelhandelsriese Carrefour, der mit seinen 122 Läden und 40000 Angestellten bislang zu den beliebtesten Supermärkten des Landes gehörte. Die Kette solle ab 1. Mai komplett boykottiert werden, denn die Franzosen und ihre Regierung hätten sich über die Gefühle der Chinesen hinweggesetzt, hieß es in zahlreichen Internetforen.

Nahezu alle führenden chinesischen Webseiten berichteten über die Initiative, es gab hunderte Seiten mit positiven Kommentaren. Eine Umfrage des Portals NetEase ergab, daß 94 Prozent von 11000 Befragten einen Boykott französischer Produkte unterstützen würden.

(AP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit