Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 07.03.2008, Seite 13 / Feuilleton

Es reicht

Dagobert Duck ist nicht allein. Nach 13 Jahren ist Bill Gates nicht mehr der reichste Mensch der Welt. Im neuen Ranking des US-Wirtschaftsmagazins Forbes besitzt nun der US-Kapitalist Warren Buffett mit 62 Milliarden Dollar das weltweit größte Vermögen. Gates kommt demnach nur auf 58 Milliarden Dollar und landet damit hinter dem mexikanischen Telekom-Magnaten Carlos Slim (60 Milliarden Dollar) auf Platz drei. Reichster Deutscher ist Karl Albrecht (27 Milliarden) auf Platz 10. Die reichste Frau der Welt bleibt die 85jährige L’Oréal-Erbin Liliane Bettencourt (22,9 Milliarden Dollar). Die Französin rangiert auf Platz 17. Die Zahl der Milliardäre hat sich damit innerhalb von vier Jahren verdoppelt. Die meisten Milliardäre kommen aus den USA, Rußland und der BRD.

(AFP/jW)

Mehr aus: Feuilleton