Gegründet 1947 Donnerstag, 12. Dezember 2019, Nr. 289
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 06.03.2008, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Crédit Agricole schreibt Milliarden ab

Paris. Die französische Großbank Crédit Agricole hat wegen der Immobilienkrise in den USA im vergangenen Jahr 3,2 Milliarden Euro abschreiben müssen. Der Gewinn sei 2007 um knapp 17 Prozent auf vier Milliarden Euro gesunken, teilte die in Paris ansässige Bank am Mittwoch mit. Crédit Agricole schloß derweil nicht aus, die angeschlagene Konkurrentin Société Générale zu übernehmen. »Wenn die französische Bankenlandschaft sich entwickelt, versteht es sich von selbst, daß uns das nicht gleichgültig lassen würde«, sagte Crédit-Agricole-Chef Georges Pauget bei der Vorstellung der Geschäftszahlen. Die Société Générale war durch Spekulationen eines Händlers, die die Bilanz der Bank mit 4,9 Milliarden Euro belastet hatten, in die Krise geraten.(AFP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit