Gegründet 1947 Mittwoch, 27. März 2019, Nr. 73
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 06.03.2008, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Kartellverfahren gegen Gasversorger

Bonn/Essen. Das Bundeskartellamt geht gegen 35 Gasversorger wegen mutmaßlich überhöhter Preise vor. Eine vorläufige Untersuchung habe ergeben, daß die Gaspreise für Industriekunden und Verbraucher um bis zu 45 Prozent voneinander abwichen, teilte die Behörde am Mittwoch in Bonn mit.

Betroffen seien Gasversorger aus dem gesamten Bundesgebiet. Die Unternehmen deckten rund 20 Prozent des gesamten deutschen Erdgasmarkts ab. Zu ihnen zählt auch der Energiekonzern RWE. Einige Unternehmen hätten die Preise in Höhen getrieben, die bei funktionierendem Wettbewerb nicht durchsetzbar wären, erklärte Kartellamtspräsident Bernhard Heitzer. (AFP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit