75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 15. August 2022, Nr. 188
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 04.03.2008, Seite 2 / Kapital & Arbeit

Porsche will VW-Mehrheit

Stuttgart. Der Sportwagenhersteller Porsche will für rund zehn Milliarden Euro die Mehrheit an Europas größtem Autobauer Volkswagen übernehmen. Der Aufsichtsrat gab dafür bei einer außerordentlichen Sitzung am Montag grünes Licht, wie Porsche in einer Pflichtmitteilung für die Börse mitteilte. Porsche hält derzeit 30,9 Prozent an Volkswagen. Sobald Porsche die Mehrheit an VW hat, soll der Wolfsburger Konzern ein Teilkonzern der Porsche Automobil Holding SE werden. Vizeregierungssprecher Thomas Steg sagte in Berlin, in der Bundesregierung gebe es das Bestreben, das alte VW-Gesetz durch ein neues zu ersetzen. Der Europäische Gerichtshof hatte vor wenigen Monaten das seit 1960 geltende VW-Gesetz gekippt, weil es dem Land Niedersachsen eine Sperrminorität bei wichtigen Entscheidungen einräumte. Porsche wehrt sich vehement gegen eine Neufassung des Gesetzes. (AFP/AP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit