Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 26.02.2008, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Seehofer gegen Kennzeichungspflicht

München. Bundesverbraucherschutzminister Horst Seehofer (CSU) lehnt eine verpflichtende Nährwertkennzeichnung für Lebensmittel weiter ab. Die derzeitige freiwillige Vereinbarung mit den Lebensmittelkonzernen sei ein Erfolg, sagte Seehofer dem Münchner Merkur vom Montag. Durch einen nationalen Alleingang für eine verpflichtende Kennzeichnung entstünden dagegen »massive Wettbewerbsnachteile für die deutsche Wirtschaft«, sagte Seehofer. Auch Forderungen nach einer Kennzeichnung nach britischen Vorbild – wo die Nährwerte mit den drei Farben der Ampel auf den Packungen bewertet werden – wies Seehofer zurück. Dieses Verfahren wäre »zu simpel«.(AFP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Startseite Probeabo