75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 25. Januar 2022, Nr. 20
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 20.02.2008, Seite 1 / Ausland

Armenien wählt neuen Präsidenten

Eriwan. Bei der Präsidentenwahl in der Kaukasus-Republik Armenien ist am Dienstag ein Sieg des Favoriten Sergej Sarkissjan erwartet worden. Umfragen vor der Wahl zeigten, daß der derzeitige Regierungschef deutlich vor seinen acht Kontrahenten lag. Bis zum frühen Nachmittag (Ortszeit) hatten nach Angaben der Wahlkommission knapp 37 Prozent der 2,3 Millionen Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Die Wahllokale sollten um 20.00 Uhr Ortszeit (17.00 Uhr MEZ) schließen, erste Ergebnisse wurden Mittwoch früh erwartet.

Sarkissjan ist der Wunschnachfolger von Präsident Robert Kotscharjan, der nach zwei Amtszeiten nicht mehr antreten darf. Beobachtern zufolge könnte es für Sarkissjan jedoch schwierig werden, auf Anhieb die absolute Mehrheit zu holen und einen riskanteren zweiten Durchgang zu verhindern. Einer der bedeutendsten Kontrahenten Sarkissjans ist Expräsident Lewon Ter-Petrossjan. Nach Vorwahlbefragungen kann er mit bis zu 15 Prozent der Stimmen rechnen. (AFP/jW)