Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.02.2008, Seite 13 / Feuilleton

Breaking News

Traditionell ist der Wettbewerb die schlimmste Berlinale-Sektion. Da schauen die meisten hin, wenn die schlechtesten Filme laufen. Ungefähr 80 Prozent der Wettbewerbsbeiträge sind Schrott. Wie ermittelt man darunter den Siegerfilm für den Goldenen Bären? Constantin Costa-Gavras, der diesjährige Jury-Präsident, gibt Auskunft: »Ich finde, Filme müssen einen berühren«. Eines möchte er dabei aber überhaupt nicht, nämlich ein Urteil über die Filme fällen. »Das Wort Urteil hat so etwas von Gericht, das gefällt mir nicht.« (jW)

Mehr aus: Feuilleton