Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2019, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.02.2008, Seite 6 / Ausland

30 Jahre Haft für ETA-Führer

Paris. Ein französisches Gericht hat am Mittwoch einen mutmaßliches Führungsmitglied der baskischen Untergrundorganisation ETA zu 30 Jahren Haft verurteilt. Ibon Fernández de Iradi wurde für schuldig befunden, im November 2001 in der Stadt Pau einen Mordversuch auf einen französischen Polizeibeamten verübt zu haben. Ein mutmaßlicher Mitbeteiligter von Fernández de Iradi, Antonio Agustín Figal Arranz, erhielt zehn Jahre Gefängnis. (AP/jW)

Mehr aus: Ausland