Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.02.2008, Seite 6 / Ausland

Bush verkündet neue Sanktionen

Washington. US-Präsident George W. Bush will die »Strafmaßnahmen« seines Landes gegen Syrien verschärfen. In einer Verordnung und in einem Schreiben an den Kongreß kündigte er seinen Beschluß an, weitere Konten von Syrern zu sperren, die in »Korruptionsfälle« der Regierung in Damaskus verwickelt seien. Zugleich wies er auf Damaskus’ »anhaltend destabilisierende Rolle« im Libanon und im Irak hin. Der Präsidentensprecher Gordon Johndroe sagte, Damaskus habe im »Kampf gegen Terroristen« im eigenen Land einige Fortschritte erzielt. Syrien bleibe jedoch der Hauptbrückenkopf für das Einsickern von Gewalttätern in den benachbarten Irak. Als »Zeichen seines guten Willens« solle Damaskus beispielsweise strengere Auflagen für die Erteilung von Visa erlassen, forderte Johndroe. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland