Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.02.2008, Seite 4 / Inland

Neue Fregatte läuft nach Libanon aus

Wilhelmshaven. Erstmals schickt die Marine ein Schiff der jüngsten deutschen Fregattenklasse in den UN-Einsatz vor der libanesischen Küste. Am Dienstag wirft die Besatzung der »Hessen« in Wilhelmshaven die Leinen los und nimmt Kurs auf das östliche Mittelmeer, wie die Marine am Donnerstag mitteilte. Vor Ort soll das Schiff die Fregatte »Bayern« ablösen. Die »Bayern« war seit September Führungsschiff des ­UNIFIL-Verbandes (United Nations Interim Force In Lebanon). Die Mehrzweckfregatte »Hessen« hat eine Besatzung von rund 250 Mann. Sie soll dem multinationalen Marineverband voraussichtlich bis Juli angehören. Seit Mitte Oktober 2006 führt die Bundesmarine den maritimen Einsatz der Vereinten Nationen. Zum Auftrag gehört die Überwachung der Seewege vor der libanesischen Küste. (ddp/jW)